Erfahrungen & Bewertungen zu RoRoCoach

Fit und gesund durch Fastfood, geht das? Ernährung ist wohl immer Gesprächsgegenstand wenn es um körperliche und mentale Fitness geht: was isst der Mensch wenn er fit und leistungsfähig sein, bleiben oder werden will? Diese Frage betrifft besonders den Arbeitsalltag von vielen Menschen, insbesondere im Bürokontext. Personal Trainer Kollegen arbeiten da mit unterschiedlichsten „Ernährungsmodellen“ mit ihren Klienten. Sei es, dass sie zB. Ernährungspläne für die Kunden erstellen, Low Carb, die Paleodiät, oder eine vegane Ernährungsweise bevorzugt vermitteln. Selbst eine Einkaufsschulung und gemeinsames kochen können auf der Agenda stehen. Nach umfassender Analyse der Ernährung meiner Klienten, stelle ich häufig fest, dass mitunter der gesunde Instinkt abhanden gekommen, was und wie viel, zu welcher Tageszeit gesund ist und vital macht. Diese schlafenden Instinkte möchte ich durch Ernährungscoaching bei meinen Kunden wieder wecken.

Fit und gesund durch Fastfood?

Fastfood – „Asiatische Vielfalt – gesunde Ernährung“
Foto: pixabay

Genau genommen ist es, wenn wir eine überbordende Gewichtszunahme oder einen Diabetes Typ2 betrachten, ein schleichend degressiver Vorgang und nichts anderes als eine Bündelung von vielen falschen Entscheidungen. Was ich so als Personal Trainer an Ausreden, „warum etwas nicht geht“ in den vielen Jahren schon gehört habe ist ziemlich komplett. Diese Ausreden können mich kaum mehr beeinflussen oder beeindrucken, im Gegenteil, eher beflügeln. Meine Aufgabe ist es meinen Klienten klar zu machen, dass es vor allem Ausreden sich selbst gegenüber sind. Diese Ausreden führen immer wieder in die Sackgasse der „Nichtveränderung“! Die richtige Richtung kann nur sein, diese vielen kleinen Fehlentscheidungen in viele kleine richtige Entscheidungen zurückverwandeln.

Die richtige Auswahl treffen, macht „Fastfood“ gesund

 

Die meisten Ausreden fangen immer mit „ich kann nicht“ an. „Ich kann mich bei meinem Bürostress nicht auch noch um Ernährung kümmern!“ Tja, solch eine Aussage ist schon ein „Hammer“, extrem simpel und so absurd wie sabotierend gleichzeitig. Kein Mensch würde auf die Idee kommen, bei welchen Stress auch immer, irgendwo hinfahren zu wollen ohne vorher sein Auto mit Sprit zu betanken. Unserem Körper verlangen wir aber ganz selbstverständlich mit leerem oder falsch befüllten Tank immer Höchstleistung ab.

Der Vitalität und dem Körpergewicht ist diese Denkweise unzuträglich. Denn Nährstoffe aus der Nahrung sollen im Körper wie „Kraftstoff“ auch unendlich viele Prozesse initiieren.

Denn bei sehr niedrigem Energielevel fehlt häufig Energie und die kommt nun mal aus der Nahrung

 

Man kann nur das Essen, was vorher gedacht, organisiert bzw. gekauft wurde. Also entscheidet eine Grundintention über spätere Handlungen! Damit meine ich vor allem auch die gedankliche Vorbereitung. Was soll am Ende durch meine Ernährungsweise dabei heraus kommen ist die Eingangsfrage! Was sollte daran hindern, sich mit frischem Obst, Gemüse, naturbelassenen Nüssen, Vollkornprodukten und Wasser im Vorfeld zu versorgen, Lieferservice eingeschlossen? Nur so als Beispiel! Sollte der Kühlschrank nichts Gesundes beinhalten, ist es sicherlich in Berlin oder anderen deutschen Großstädten leicht und schnell zu einer gesunden Mahlzeit zu gelangen.

Ungesund ist ein ungesundes Maß an schlechtem Fastfood

 

So gesehen ist dem Wort „Fast“ in Fastfood Rechnung getragen, schnell ist nicht per se ungesund. Ich muss mich natürlich wirklich gesund ernähren wollen und nicht nur darüber reden wollen. Fastfood richtig selektiert ist zu unrecht verschrien, wenn wir zB. die vielen asiatischen Angebote sehen. Und an einem Hähnchendönerteller (ohne Brot), mit frischem Salat und Gemüse mit einem Ayran gibt es ernährungsphysiologisch kaum etwas zu meckern! Es sei denn wir hinterfragen die Kindheit und das „psychosoziale Leben“ des Huhns. Der Supermarkt um die Ecke macht mittlerweile viele „gesunde Häppchen“, die man nur noch selbst kauen muss! Die Probleme und Hindernisse für eine gute Ernährung sind also nur so groß wie wir sie machen. Es bleibt dabei: Du bist was Du isst!

RoRoCoach hat 4,91 von 5 Sterne | 46 Bewertungen auf ProvenExpert.com