Erfahrungen & Bewertungen zu RoRoCoach

Muskelaufbau Teil I Körpertypen – Ektomorph

Muskelaufbau – Im Personal Training ist individuelle Betreuung eine wichtige Kernkompetenz. Jeder Kunde besitzt ein eigene Persönlichkeit, hat individuelle Ziele und will dementsprechend verschiedenartig trainiert werden. Individualität kann sich aber auch auf ganz pragmatische Dinge beziehen, wie beispielsweise die Körperkonstitution oder der Fitnesszustand.

Ektomorph, Mesomorph, Endomorph

Übersicht: Körpertypen

Diese Parameter muss man als Trainer nicht nur bezüglich der geforderten Übungen im Auge behalten, sondern auch, wenn man über die geeignete Ernährung spricht, oder wie ich mehr Bewegung im Alltag integrieren kann. In der Wissenschaft werden klassischer Weise drei verschiedene Körpertypen unterschieden: der ektomorphe Typ, der mesomorphe Typ und der endomorphe Typ. (mehr …)

Einfluss von Krafttraining auf den Radsport

Krafttraining für Radsportler? Radsportler werden im Winter gemacht. Dem geneigten Radsportler mag sich diese Aussage nicht sofort zu erschließen, scheint doch das Training auf dem Rad ob der Witterungsverhältnisse im Winter aufgrund glatter Straßen eher schwer umzusetzen zu sein und eine hohe Verletzungsgefahr mit sich zu bringen.

Krafttraining - Schnee hält nicht vom Training ab

„Im Winter werden Indoor die Beine gemacht“
Foto: flickr.com Cervusvir

Natürlich hat diese Annahme ihre Berechtigung, doch an dieser Vorstellung vom Training im Radsport wollen wir ansetzen. Wer nämlich glaubt, Radtraining bestehe darin sich auf sein Sportgerät zu schwingen und Kilometer abzuspulen, der erschöpft nicht annähernd das gesamte Trainingspotential, dass dieser Sport bietet.

(mehr …)

Gewichtsreduktion? Kein Problem mit der Reflexionsmethode!

Gewichtsreduktion – Wer mich als Personal Trainer zur Thematik Gewichtsreduktion buchen möchte, wird sich zunächst zusammen mit mir in einem umfassenden Analysegespräch auch Gedanken darüber machen, wie es zum Übergewicht gekommen ist. Welch individueller Lösungsweg zur „Rückbildung“ bietet sich auf Grund der Erkenntnisse an? Wie haben Sie durch was zugenommen und warum sind Sie noch nicht dort angekommen wo Sie Ihr persönliches Idealgewicht sehen? Tja und dann sind wir schon bei der Bestandsaufnahme und Erörterung des IST-Zustandes, was sich oft schwierig gestaltet. Weil, wenn es um das Gewicht geht, wissen Übergewichtige sehr häufig nicht welches Gewicht sie aktuell tatsächlich auf die Waage bringen.

Gewichtsreduktion- Ernährungsberatung

Gewichtsreduktion – „Es ist an der Zeit“
Foto: flickr.com Alean Cleaver

Warum nicht? Weil dem „Leidensdruck“ geschuldet, die Augen vor der Realität verschlossen werden und man die Waage deshalb unter dem Bett verbannt um sich nicht mit einem unerwünschten Ergebnis zu konfrontieren. Das ist sinngemäß sehr häufig die Antwort Vieler auf das Warum.

(mehr …)

Fitness im Fitnessstudio mit Personal Trainer?

Personal Trainer trainieren nur im Fitnessstudio? Lange galt für ambitionierte Freizeitsportler das Fitnessstudio als ein alternativloser Ort körperliche Fitness zu produzieren. Was auch dann für einige bedeutete, wenn kein Gym in der Nähe war, konnte kein Training durchgeführt und damit keine Fitness erarbeitet werden. Klingt logisch, ist es aber nicht wenn man Fitness definiert und vom Standort mal entkoppelt. Natürlich haben Gerätetraining an den herkömmlichen Krafttrainingsgeräten und diverse Aerobickurse ihren Wert. Aber für wen genau? Und wird angestrebtes Fitnesslevel im Studio wirklich von allen dort Trainierenden erreicht? Aus Erfahrung als „Fitnessdinosaurier“, aus fundierten statistischen Erhebungen und diversen Tests heraus: Nein! Aber welche Alternativen bieten sich dem gesundheitsorienterten Sportler?

Fitness im Fitnessstudio mit Personal Trainer

„Es geht auch anders“
Foto: kevindooley auf flickr.com

Ob man dem Fitnessstudio den Vorrang gibt, Outdoor oder zu Hause selbstständig trainiert oder einen Personal Trainer für ein spezielles Training bucht ist von der jeweiligen Zielsetzung, dem Leistungslevel und auch den Bedürfnissen und Ansprüchen des Sportlers abhängig. Fragen hier mit ja oder nein, oder besser oder schlechter zu beantworten, wäre zu einfach weil es eine vielschichtigere Fragestellung ist als man auf den ersten Blick annimmt. Man fragt ja schließlich auch nicht, ist Handball besser als Fußball oder der Apfel besser als die Birne. (mehr …)

Depression – Lachen nur bedingt die beste Medizin!

Und wieder nehmen wir anlässlich des tragischen Todes des Fußballers Robert Enke, wie so oft bei ähnlichen Tragödien, eine Betroffenheits- Endlosdiskussion war, deren Aggregatzustand gasförmig zu sein scheint, zumindest dann, wenn es in Talkshows quotenorientiert und pietätlos geschieht. Wenn bei aller Trauer die Ursachenforschung der Entwicklungsgründe, nicht nur in diesem speziellen Fall, sondern allgemein zu kurz kommen ist es taubstummer Dialog dem hilfreiche Schlussfolgerungen fehlen. Diesmal ist es die Krankheit Depression, die Anlass zum Nachdenken gibt, die seit sehr langer Zeit zwar mit steigender Tendenz  beobachtet wird, von der aber viele weniger wissen oder wissen wollen als von einer Prellung, vom Noro Virus oder der Schweinegrippe. Über Lippenbekenntnisse hinausgehend ist keine sinnvolle Umgangsstrategie mit der Diagnose Depression, oder ein daraus resultierender  Handlungsfaden für die Zukunft zu erkennen. Viel mehr ist ein Übergang zur Tagesordnung mit den üblichen Verdrängungsmechanismen zu beobachten.

Depression - Lachen nur bedingt die beste Medizin

„Mit nicht Gegeneinander“
Foto: Pink Sherbet flickr.com

Mehr wird schon über die „Wade der Nation“ gesprochen und gefachsimpelt, wenn die zwickt und nicht zur Verfügung steht, wenn es um die Verteidigung des nationalen Prestiges geht. Mundtot sind vor allem die Betroffenen mit der Diagnose Depression, weil darüber sprechen ihnen durchaus Entlastung bringen könnte, ihnen aber der Makel anhängt schwach zu sein, schwach zu sein, in einer Gesellschaft, in der  Leistung um jeden Preis oberstes Gebot ist. Wie teuer ist es für den einzelnen wenn man nicht nur schwach tut sondern ist, Quo Vadis Gesellschaft? Entscheidungsträger sind zunächst gefragt eine Wissensvertiefung  für eine neue Denkungsart herbeizuführen, entsprechend der auf Papier festgeschriebenen Grundwerte, um Erkrankten damit stabile Brücken  zu bauen.Was wäre wohl geschehen wenn die deutsche Nr.1 im Lande der Torhüter mit seiner Diagnose Depression an Verantwortliche herangetreten wäre?  Denn vor allem aktuelle  Entscheidungsträger hier in Deutschland waren bewusst von Robert Enke nicht informiert worden, natürlich mit der Angst verbunden, das eigene Karriereende damit zu besiegeln.

(mehr …)

RoRoCoach hat 4,91 von 5 Sterne | 45 Bewertungen auf ProvenExpert.com