Erfahrungen & Bewertungen zu RoRoCoach

24h deutsche Trainingsflächen, was läuft da? Vieles, vor allem Fitnesswerbung! Sie läuft ohne Unterlass. In einer der größten Fitnessketten Deutschlands kriecht diese über alle üblichen Medienkanäle in jede erdenkliche Sinnesritze. So wird natürlich auch das Ohr nicht verschont und ordentlich malträtiert. Minütlich dringen Werbeslogans wie ein Armeeorchester ins Innenohr ein, die das psychosoziale Gleichgewicht ordentlich ins Wanken bringt. Jedenfalls bei mir.

Personal Trainer im Team mit den körperlichen UND mentalen Kräften

Personal Trainer im Team mit den körperlichen UND mentalen Kräften Foto: pixabay

Ich versuche mich wieder auf mein Training zu konzentrieren. Bei der Wucht des Werbewindes, der jedes Segel auf dem Trainingsschiff zerfetzt, ist das nicht ganz leicht. Werbung ist dann zu viel, wenn alle Sinnesrezeptoren wegen Überfüllung schon geschlossen sind und der Überkonsum zur Suche nach dem Notausgang im Körper führt. Der Charme der sprechblaseninduzierten Motivation ist überhörbar. Mit einer semantischen Tiefe vorgetragen, die vielleicht die tiefstliegenden Sehnsüchte von Hinz & Kunz knapp anregt. Der Spruch „Dein Personal Trainer holt alles aus Dir raus- starte jetzt deine Transformation“ lässt jedenfalls viel Raum für Spekulationen. Was genau kann ein Personal Trainer bei wem wo herausholen und wozu? Kann der Motivation und Veränderungswillen rausholen, die vorher nicht selbst hergestellt wurden? NEIN! Kann der nicht. Auch nicht der, der Kraft seiner Wassersuppe, dafür mit mächtig Bootcampvokabular den Gedanken seines Schützlings Beine machen will.

Fitnesswerbung lässt Unwillige hören, was sie hören wollen – der Personal Trainer macht meine Veränderung

 

Der Spruch aus dem Lautsprecher „Dein Personal Trainer holt alles aus Dir raus“ macht mich nachdenklich. Deshalb, weil sich dieses werbende Nagetier vom Ohr bis zur Schaltzentrale von vielen durchfressen kann. Werden dort falsche Schlüsse gezogen, könnte so mancher denken, der Personal Trainer bringt das mit, was Motivationseingeschränkte nicht in ihr Training einbringen wollen, oder glauben nicht zu können. Eigenverantwortung! Eigenverantwortung ist nicht delegierbar. Es wäre ungefähr so, als wenn derjenige der stark hustet, nach dem Besuch beim Lungenarzt trotzdem weiter raucht. Denn Personal Trainer sollten nicht als Babysitter ihrer mündigen Klienten fungieren und minutiös kontrollieren was diese tun oder unterlassen. Sie agieren als Partner auf Augenhöhe der unterstützt die Eigenverantwortung wahrzunehmen oder wiederzuerlangen.

Viele tun sich schwer, dass Training mit Klarheit, Konsequenz, Kontinuität und Leidenschaft durchzuführen. Im Idealfall trifft der Trainer mit genau diesen Tugenden auf einen Sportler der solche auch in sich trägt. Dabei geht es um den Glauben und auch um die Entscheidung Zugriff auf diese Ressourcen nehmen zu können. Wenn der Glaube an sich selbst fehlt, sind Handlungen oft nicht glaubwürdig. Selbst wenn es nur schlummernde Fragmente sind, kann ein Trainer unterstützen diese zum Leben zu erwecken und wachsen zu lassen.

Wer einen Personal Trainer bucht weil es „modern“ ist…

 

Wer hingegen einen Personal Trainer nur aus Lifestylgründen bucht ohne die genannte mentale Vorarbeit geleistet zu haben, könnte den Trainer schnell als Rechtfertigungsprostituierten missbrauchen. Das klingt dann so: „Ich habe sogar einen Personal Trainer engagiert, um abzunehmen, geholfen hat es(er) auch nix“! Das kann passieren, wenn sich der Sportler an der Eigenverantwortung und dem Ernährungscoaching vorbei eigenhändig die Schwarzwälder Kirschtorte in den Mund befördert.

Wer nicht bereit ist ein positives Mindset herzustellen gebildet aus Veränderungswillen, Glauben und vor allem Einsatzbereitschaft wird auch mit einem Personal Trainer kaum an sein Ziel kommen. Was wiederum bedeutet das die eigentliche Transformation im Kopf des Sportlers starten muss, bevor die Transformation am äußeren Gerüst angegangen wird. Das ist dann intrinsische Motivation (innere Motivation), die im Gegensatz zur extrinsischen Motivation (äußere Motivation) deutlich wirksamer und nachhaltiger ist.

Natürlich bleibt Personal Training eines der effektivsten Strategien, um realistische und auch unmöglich erscheinende Ziele zu erreichen. Jedenfalls effektiver als jede App, denn die trainiert ja  auch nicht von allein. So wie auch der Trainer nicht für einen unwilligen Sportler intensiv trainieren kann. Das alleinige Abspulen eines Trainingsplanes reicht nicht aus. Denn die Rechnung mit möglichst wenig eigenem Input maximale Ergebnisse erzielen wollen geht nicht auf. Wie erwähnt, ist sich der Sportler im Klaren was er genau will und will er konsequent und kontinuierlich dafür trainieren, ist die Dienstleistung eines versierten Personal Trainers sehr hilfreich.

Bist Du willig, ist der Trainer Dein Lotse

 

Er ist der Steuermann auf dem Schiff, auf dem der Sportler der Kapitän ist. Eine  progressive Trainingssteuerung, Beratung zu bedarfsgerechter Ernährung, Variation von Trainingsinhalten, zielführende und motivierende Gespräche können vom Trainer erwartet werden. Den eigenen Willen des Sportlers sich für ein zielführendes regelmäßiges Training zu engagieren nicht. Mit einer klaren Identität, so das Wort und Tat kongruent zusammenpassen, wird die Umsetzungskompetenz des Sportlers wachsen lassen und Ziele einfacher realisierbar machen. Sport Frei

RoRoCoach hat 5,00 von 5 Sternen | 54 Bewertungen auf ProvenExpert.com