Erfahrungen & Bewertungen zu RoRoCoach

Ketogene Ernährung – Wunderwaffe gegen Krankheiten und Übergewicht?

Ketogene Ernährung ist in aller Munde, seit es die Menschheit gibt. Ob der Steinzeitmensch an MS (multiple Sklerose), Krebs, Diabetes, Übergewicht und Bluthochdruck litt, darf bezweifelt werden. Die Gründe dafür liegen sicher auch in den Bewegungsumfängen von Jägern und Sammlern und der Ernährung selbiger. Mit „Low bis no Carb“ aßen die Menschen in der Steinzeit aus heutiger Sicht schon äußerst trendy.

Zucker - der "süße" Killer versus ketogene Ernährung   

Zucker – der „süße“ Killer versus ketogene Ernährung                                                  Foto: pixabay

Damals aus dem Mangel oder besser gesagt aus dem Nichtvorhandensein von Kohlenhydraten. Heute führt der Überfluss an Kohlenhydraten und den daraus resultierenden Zivilisationserkrankungen zu Ernährungsstrategien die an die „Steinzeitdiät“ erinnern. Bei dieser Ernährung wird fast ausschließlich Eiweiß und Fett konsumiert und ist in vielen leistungssportlichen Kreisen längst ein Begriff.  Jedoch erlebt die „Ketogene Ernährungsform“ seit geraumer Zeit, aus verschiedenen gesundheitlichen Gründen und Vorteilen eine Renaissance. (mehr …)

Kokosöl macht krank? Wer sagt das…?

Kokosöl „ist das reine Gift“ und soll nun doch krank machen? So die Aussage von Prof. Dr. Dr. Karin Michels, die auch betont, dass sie Ernährungsexpertin ist. Bis vor kurzem galt Kokosöl in der westlichen Welt als „Superfood“, Vitaminbombe und Gesundheitsbooster mit Allrounderfähigkeiten. Welche Sau auch immer gerade durchs Dorf getrieben wird, es gibt Befürworter und Gegner. Gerade auch Ernährungstrends sorgen immer wieder dafür, das bestimmte Lebensmittel gehypt oder verteufelt werden.

Kokosöl macht krank? Wer sagt das...?

Kokosöl macht krank? Wer sagt das…?           Foto: pixabay

Die Wahrnehmung bleibt wie immer durch das Interesse geprägt, je nachdem aus welcher Sichtweise ein Ding betrachtet wird. Das gilt im übrigen auch für Studien, bei denen immer interessant ist, wer hat sie veranlasst, finanziert und wer profitiert von bestimmten Ergebnissen besonders. Es gibt jedenfalls keine fundierten wissenschaftliche Studien, die weder die gesundheitsförderliche noch die gesundheitsschädliche Wirkung von Kokosöl gesichert belegen. (mehr …)

Bier, das ideale Fitnessgetränk?

Bier, als ideales Getränk für Gesundheit und Muskelaufbau? Irgendwie ahnten wir Sportler es schon immer, Bier ist besser als sein Ruf. Vor allem besser als so manche isotonische Zuckerbrühe, Cola oder auch als die mitunter  gesund gepriesenen Fruchtsäfte. Bier ist alt, sogar uralt! Die Ägypter und Chinesen brauten Bier bereits vor weit über 5000 Jahren, die Kelten taten es ihnen später gleich. Im Mittelalter war Bier DAS Getränk in Europa mit hohem Konsum, dass damals als Lebensmittel eingeordnet wurde. Die bis heute gebräuchliche Bezeichnung „flüssiges Brot“ stammt aus dieser Zeit! Minderwertiges, kaum genießbares Getreide wurde nicht weggeworfen, sondern durch den Prozess des Bierbrauen genießbar gemacht.

Bier, das ideale Fitnessgetränk!

Bier das ideale Fitnessgetränk!Foto: pixabay

Der Kaloriengehalt und die Inhaltsstoffe des Bieres ergänzten die durch Missernten verursachte verknappte Nahrung hervorragend. Ein für damalige Verhältnisse modernes Nahrungsergänzungsmittel war geboren! Durch den geringen Alkoholgehalt galt es auch als ein geeignetes Getränk für Kinder. Denn Bier war durch den „kochenden Brauprozess“ deutlich keimfreier als Wasser! (mehr …)

Kann Sport zu Übergewicht führen?

Sport und Übergewicht, wie passt das zusammen? Kann Sport zu Übergewicht führen, scheint auf den ersten Blick eine absurde Frage. Gerade wegen der dabei verbrauchten Kalorien und der dadurch erhofften Gewichtsreduktion, lassen sich schließlich viele Sportmuffel durch sich selbst überreden eine Sporteinheit zu absolvieren. Und hier ist der springende Punkt. Kaum jemand weiß genau, wie viel sein „Nordic Walking Training“, das Gassi gehen mit dem Vierbeiner, oder das „Fettverbrennungsyoga“ tatsächlich an Energie verbraucht. Und das soll nicht despektierlich klingen, sondern das ist eine Tatsache.

Kann Sport zu Übergewicht führen?

Kann Sport zu Übergewicht führen? Ja, bei zu dicken Sandwiches schon!Foto: pixabay

All das gilt für die Gruppe der Überschätzer, die schlicht ihre Aktivitäten in der Wirkung und im Verbrauch zu hoch einschätzen. Ich mache doch regelmäßig Sport, hört man da schnell rechtfertigend aus dieser Ecke. Sport ist nicht gleich Sport! Was nicht heißt, das nur der exzessive Hardcore Sportler, der sich 7 Tage in der Woche je 3 Stunden schindet, sinnvolles für Gesundheit und Gewicht tut. Die Wahrheit liegt auch hier in der Mitte und hat dazu mehrere Anteile. Ein wesentlicher Teil der Wahrheit ist, dass moderater Sport für sich allein nicht viel bringt, wenn das Ziel Abnehmen heißt, aber die Essgewohnheiten nicht verändert werden. (mehr …)

7 Tipps für ultrastarke Fettverbrennung

Fettverbrennung ist neben dem Muskelaufbau ein weitverbreitetes Motiv beim Fitnesstraining. Diese beiden Bereiche hängen eng miteinander zusammen. Die Frage nach einem Sixpack ist für viele, auch für Freizeitsportler, wohl eine der am häufigsten gestellten, in jedem Fitnessstudio der Welt. Die Cracks, Fitnessmodels und Wettkämpfer in dem Bereich wissen wie es geht, aber auch „Otto-Normalverbraucher“?

"Manche Tipps zur Fettverbrennung sind nicht ideal"

„Manche Tipps zur Fettverbrennung sind nicht ideal“Foto: pixabay

Sehr oft wird von vielen einen „Geheimtrick“ gesucht, der an den so wichtigen Grundlagen der Fettverbrennung vorbei erzielt wird. Es wird sich an „Nebenkriegsschauplätzen“ aufgehalten und der Hebel an der falschen Stelle angesetzt. Das geht von der Nutzung absurdester Nahrungsergänzungsmittel, bis hin zu Trainingsmethodiken ohne jegliche sportbiologische und fachliche Grundlage. (mehr …)

Fit und gesund durch Fastfood?

Fit und gesund durch Fastfood, geht das? Ernährung ist wohl immer Gesprächsgegenstand wenn es um körperliche und mentale Fitness geht: was isst der Mensch wenn er fit und leistungsfähig sein, bleiben oder werden will? Diese Frage betrifft besonders den Arbeitsalltag von vielen Menschen, insbesondere im Bürokontext. Personal Trainer Kollegen arbeiten da mit unterschiedlichsten „Ernährungsmodellen“ mit ihren Klienten. Sei es, dass sie zB. Ernährungspläne für die Kunden erstellen, Low Carb, die Paleodiät, oder eine vegane Ernährungsweise bevorzugt vermitteln. Selbst eine Einkaufsschulung und gemeinsames kochen können auf der Agenda stehen. Nach umfassender Analyse der Ernährung meiner Klienten, stelle ich häufig fest, dass mitunter der gesunde Instinkt abhanden gekommen, was und wie viel, zu welcher Tageszeit gesund ist und vital macht. Diese schlafenden Instinkte möchte ich durch Ernährungscoaching bei meinen Kunden wieder wecken.

Fit und gesund durch Fastfood?

Fastfood – „Asiatische Vielfalt – gesunde Ernährung“
Foto: pixabay

Genau genommen ist es, wenn wir eine überbordende Gewichtszunahme oder einen Diabetes Typ2 betrachten, ein schleichend degressiver Vorgang und nichts anderes als eine Bündelung von vielen falschen Entscheidungen. Was ich so als Personal Trainer an Ausreden, „warum etwas nicht geht“ in den vielen Jahren schon gehört habe ist ziemlich komplett. Diese Ausreden können mich kaum mehr beeinflussen oder beeindrucken, im Gegenteil, eher beflügeln. (mehr …)

RoRoCoach hat 5,00 von 5 Sternen | 54 Bewertungen auf ProvenExpert.com