Erfahrungen & Bewertungen zu RoRoCoach

Fitnesswerbung motiviert nicht, sie suggeriert den leichten Weg!

24h deutsche Trainingsflächen, was läuft da? Vieles, vor allem Fitnesswerbung! Sie läuft ohne Unterlass. In einer der größten Fitnessketten Deutschlands kriecht diese über alle üblichen Medienkanäle in jede erdenkliche Sinnesritze. So wird natürlich auch das Ohr nicht verschont und ordentlich malträtiert. Minütlich dringen Werbeslogans wie ein Armeeorchester ins Innenohr ein, die das psychosoziale Gleichgewicht ordentlich ins Wanken bringt. Jedenfalls bei mir.

Personal Trainer im Team mit den körperlichen UND mentalen Kräften

Personal Trainer im Team mit den körperlichen UND mentalen Kräften Foto: pixabay

Ich versuche mich wieder auf mein Training zu konzentrieren. Bei der Wucht des Werbewindes, der jedes Segel auf dem Trainingsschiff zerfetzt, ist das nicht ganz leicht. Werbung ist dann zu viel, wenn alle Sinnesrezeptoren wegen Überfüllung schon geschlossen sind und der Überkonsum zur Suche nach dem Notausgang im Körper führt. (mehr …)

„Motivation meets Vorkonditionierung“

Ohne Vorkonditionierung keine Motivation! Wo nehme ich meine Motivation nur her, fragen sich viele Menschen, die schon häufig, ein wie auch immer geplantes Vorhaben nicht zum Erfolg führen konnten. Als Personal Trainer hat man oft mit Menschen zu tun, die Impulse von außen brauchen um ihre innere Einstellung als den eigentlichen Booster zu erkennen. Natürlich beginnt alles im jeweiligen Kopf, durch das Denken oder besser durch „dasdurchdenken“  der eigenen Erfolgsvision. Viele sehen sich durch eine falsche Vorkonditionierung durch ein eingeschweißtes unflexibles Denken häufig schon zu Beginn scheitern.

(mehr …)

„Wir schaffen das“- Motivation schwer gemacht!

Wie geht Motivation nicht- mit falschen, weil unkonkreten Sprachmustern? „Wir schaffen das“ – Wer unklar formuliert hinterlässt Unklarheit.  Sowie auch derjenige keine Begeisterung erzeugen kann, der selbst nicht begeistert ist. Personal Trainer wissen: wer sich selbst und andere motivieren will, muss zunächst klare Aussagen mit konkreten Informationen an sein Unterbewusstsein und/oder das zu motivierende Umfeld senden. Was, wer, wozu, wie, wo, und wann sind wohl die wichtigsten Fragewörter, die in  eine eindeutige Antwort münden müssen. Nur so kann ein Plan, ein Ziel, eine angestrebte Veränderung mit dem ersten Schritt auf den buchstäblichen Weg gebracht werden. Das Unterbewusstsein kann nur dann eine klare Handlungskette aufbauen, wenn Unkonkretes und Negationen vermieden werden.

(mehr …)

Kommunikation – Ist Selbstgespräch = Selbst Coaching?

Führst Du Selbstgespräche oder redest Du mit mir? Kennen sie solche oder ähnliche Fragestellungen, wenn Sie laut gedacht haben? Ja natürlich reden wir ständig mit uns, auch wenn es oft nur im Inneren stattfindet und nur selten tonal für andere hörbar ist. Denken ist ein auditiver Vorgang, denn Sie hören für Denkprozesse zunächst ihre eigene Stimme, ob für scheinbar einfache Dinge oder für komplizierte Analysen und daraus folgenden Handlungsstrategien. Aber es ist auch die Stimme die im Idealfall Mut zuspricht, Selbstwert und Selbstvertrauen aufbaut. Wenn es so ist, sind Sie ein positiver Coach und Sie geben somit dem inneren Kritiker,  der oft als Saboteur agiert deutlich weniger Raum. Sie könnten allerdings auch anders und diesem inneren Kritiker die „Vormachtstellung“ überlassen und seine Platte ohne Pause abspielen.

"Eine gute Kommunikation verbindet" foto: flickr.com Len Matthews

„Eine gute Kommunikation verbindet“
Foto: flickr.com Len Matthews

Sie könnten mit sich selbst so reden, wie Sie es vielleicht selbst gar nicht mögen, so wie Sie es wahrscheinlich von Eltern, Lehrern oder anderen Bezugspersonen häufig in der Vergangenheit gehört haben. Sie erinnern sich auditiv an Aussagen von Antreibern, spöttischen Kritikern, Zynikern, Sarkasten, Schwätzern, Besserwissern? So sind Sie von Kindesbeinen an mit vielen Beschränkungen groß geworden, die Sie vielleicht immer noch für gültig und unüberwindbar halten. Hat Sie das je motiviert, fühlen Sie sich damit gut und wollen Sie diesen Stimmen immer noch glauben…? Sicher gab es auch andere motivierende Einflüsse. Da fällt mir ein gutes Zitat eines geschätzten Kollegen und Mentaltrainers ein:

(mehr …)

Der Glaube trägt Dich auf Deinem Weg

Der Glaube ist das Fundament! Fern religiöser oder „esoterischer“ Glaubensformen und Formeln, ist doch der feste Glaube an sich selbst, Dinge, Wege, Strategien und Ansichten positiv verändern zu können die eigentliche Kraft und Motivation. Ob Du glaubst, dass Du es kannst oder nicht, Du hast immer recht! Du hast die Wahl was Du wozu, wann und wie glaubst und ob Du damit anfängst. Willst du etwas bewusst, kannst aber nicht daran glauben es zu schaffen, sabotierst Du Dich selbst und es wird schwer die richtigen Taten folgen zu lassen. Du hast die Wahl…

Personal Trainer Coaching - Mentaltraining - Glaube

„Der Weg ist noch wichtiger als das Ziel !“
Foto: flick.com Daniele Pasci

RoRoCoach hat 5,00 von 5 Sternen | 54 Bewertungen auf ProvenExpert.com