Erfahrungen & Bewertungen zu RoRoCoach

MACHEN ist wie WOLLEN, nur krasser, oder: Die Erfolgsdiät-Diät Nr.1 ist  „MACHEN statt QUATSCHEN! „Mensch höre endlich auf zu quatschen, beweg Deinen Arsch und fang an zu trainieren“! Ein Satz mit Deutlichkeitsfaktor, aus dem Mund eines noch jungen aber talentierten und mit mir befreundeten Trainerkollegen. Diesen traf ich kürzlich mit großer Freude beim Vietnamesen. Es ging, neben wesentlichen Themen, wie so oft um das für viele Menschen sehr leidige Thema abnehmen.

Marie Meimberg- Mit der persönlichen ErfolgsDiät „-G+G „Abnehmen für immer“.

Er eröffnete mir seine Gedankenwelt, gereizt, nach unzähligen „fließbandartigen“ Trainingseinweisungen mit Neukunden in einem Berliner Privat(Fitness)Club. Nicht unerwähnt sei, der angesprochene Satz kam lediglich von der gespeicherten Tonspur seines Kopfkinos während solcher Gespräche. Dem Kunden live gegenüber, drückte er es natürlich deutlich diplomatischer aus, weil auch er bereits weiß, dass der Ton die Musik macht.

Er hört täglich die immer wieder gleich vorgetragenen Wünsche und passenden Ausreden dazu, warum das mit dem Abnehmen immer noch nicht funktioniert hat. Es nagt an seinem Nervenkostüm, wie er sagte. Ich konnte seine „suboptimale Autosuggestion“ nicht ganz teilen, weil bekannt ist, das Autosuggestionen auch demotivierend wirken können. Zunächst für Ihn selbst, später liegt diese Demotivation in der Luft, die der Klient dann einatmet. Ich erinnerte mich jedoch an meine eigenen „Selbstgespräche“ vor  sehr vielen Jahren. Die so hilfreiche Wahrheit will offensichtlich niemand hören…

Diät kommt von grieschich „diaita“ und heißt Lebensweise – Lebensführung

 

Obwohl die Aussage sehr „volkstümlich“ ausgedrückt war, konnte ich den pointierten Wahrheitskern nicht ganz verleugnen. Wenn diese allerdings so in den Wald hinein schallen würde, was hört dann der junge Kollegen wohl als Echo…? Er sucht jedenfalls hin und wieder meinen Rat, Formulierungshilfe und natürlich Motivation. Wer mich kennt, weiß, dass ich das gern tue. Unterstützung immer gern dort, wo diese auf fruchtbaren Boden trifft. Zurück zum eigentlichen Thema und Schnipsel aus unserem Gedanken- und Gesprächsprotokoll.

Was stört dich am meisten fragte ich? Seine Antwort:  „Das Leute sich unendlich lange mit der Suche nach einer geheimen Formel oder Methode aufhalten und uns unterstellen wir müssten die haben“. Ich wusste, was er meinte, die unendliche Suche nach dem WIE, die zum Selbstzweck wird. Nebeneffekt kann dabei sein, dass sich der Fitnesstrainer machmal als Rechtfertigungsprostituierten und Schutzschild gegen Eigenverantwortung missbraucht fühlt.

Es mangelt nicht an „Diäten“ oder Methoden sondern an der richtigen Einstellung

 

Ich fragte ihn: Willst du den Versuch unternehmen den Hund zum Jagen zu tragen? Glaubst Du, es ist möglich jemanden von außen zu motivieren, der selbst nicht den kleinsten Motivationsfunken in sich trägt? Könntest Du dem Neukunden auch Fragen stellen, statt Ernährungs- und Trainingspläne zu schreiben? Zum Beispiel: WAS sagt das über Dich, wenn es noch nicht geklappt hat? WAS willst Du wirklich und WORAN merkst du das es abnehmen ist?

Menschen verbalisieren häufig einen Wunsch, wollen aber im Veränderungsprozess dabei an alten Gewohnheiten weiter festhalten! Das hat noch nie funktioniert, in keinem Kontext.

Mit dem Abnehmen, unabhängig von der Methode, ist es wie mit anderen Dingen im Leben auch. Ich muss tatsächlich weg vorm „QUATSCHEN“ und stattdessen ins MACHEN kommen, der Wunsch allein recht nicht. „Ich wünsche mir“, „Ich müsste“, „sollte eigentlich“, „würde ich nicht dann“. „wäre meine Zeit nicht so knapp“, und „hätte ich doch nur“ etc.. Hätte, hätte,…alles schon vorbei und nicht zielführend und zukunftsorientiert gedacht.

Mal ehrlich, es sind doch genug Methoden verfügbar. Alle Diäten, Pülverchen und Strategien sind im wahrsten Sinne des Wortes durchgekaut. Atkins hat sich mit Brigitte fröhlich Schlank in den Schlaf gesungen und täglich grüßt das Murmeltier. Trotz genügend „Abnehmwissen“, rein aus alter Gewohnheit wird dann doch wieder etwas scheinbar Neues oder ein revolutionäres Abnehmkonzept ausprobiert. Letztlich sickern alte unerwünschte Gewohnheiten langsam wieder ein und so lässt JoJo fröhlich grüßen.

Die Frage, was muss ich verändern genügt als „Diät“ und erfolgreiche Abnehmstrategie

 

Welche Gewohnheiten unabhängig von der Methode muss ich lassen, oder modifizieren? WAS bringt mich wirklich dauerhaft nachhaltig auf die Erfolgsspur. WAS hindert mich und WAS ist wirklich das Problem hinter dem Problem? Wenn ich das beantwortet habe ist genügend WIE vorhanden. Das WIE kommt automatisch, wenn das WAS klar ist. Eine Sache mit dem WIE ist jetzt schon klar, was es auch ist, es muss mit Leidenschaft und 100% Engagement getan werden. Dann klappt das mit dem Abnehmen, vor allem durch die entscheidende Reduktion von unerwünschten Gewohnheiten.

Die ErfolgsDiät – WAS kommt vor WIE, ist die wichtigste Erfolgstechnik!

 

An der Stelle möchte ich nicht versäumen, Euch mein aktuelles „Lieblingstestimonial in Sachen Abnehmen“ und liebe Klientin Marie Meimberg kurz vorzustellen. Das Wort „Abnehmen“, dass sei hinzugefügt, beschreibt unsere „Sitzungen“ sehr reduziert. Es ist eine Lebensumstellung hin zu mehr Lebensqualität! Marie ist eine sehr umtriebige Sängerin und Produzentin, die im August letzten Jahres bei mir ins Training eingestiegen ist. Ihr Ziel war es „sich wieder zu spüren“. Mit deutlich zuviel auf der Waage und einer Schilddrüsenvorschädigung ist das nicht immer der Fall. Als Ausrede hat sie das nie missbraucht. Naja unabhängig davon, dass sie ein Ausbund an Motivation und guter Laune ist, MACHEN ist ihre Passion. Eine Macherin vor dem Herrn.

Ergebnis der Reduktion unerwünschter Gewohnheiten und gleichzeitiger Integration neuer Gewohnheiten, knapp 20 kg weniger auf der Waage, bis dato! Und mehr Pfunde und Vitalität sind im Visier. Wir werden berichten. Nur soviel sei verraten, die Diät die sie macht ist genau die, die ich ihr im letzten Sommer empfohlen habe. „Die Erfolgsdiät“, in diesem Fall war und ist das die „Meimberg Diät“ ! Was sich genau dahinter verbirgt? Sehr viele ähnliche personenspezifische Inhalte wie bei der Müller, Meier, Schulze Diät auch, die ich Klienten bei der Gewichtsreduktion empfehle! Eines ist ein unverzichtbarer Bestandteil darin: „MACHEN statt QUATSCHEN“.

Achso, last but not least, möchte ich erwähnen, das ich schreibe, wie immer eigentlich. Woran? “–G+G Abnehmen für immer“ heißt das „Kind“. Mit wirklich funktionierenden Tipps aus langjähriger Praxis zur Gewichtsreduktion. -G für weniger unerwünschte Gewohnheiten, +G für mehr hilfreiche Gewohnheiten. Klappt immer, ohne Atkins und Brigitte & Co vergewaltigen zu müssen! Ich weiß noch nicht WIE ich es genau mache, aber WAS ich mache ist klar: ran an die Arbeit und raus aus der Komfortzone.

RoRoCoach hat 5,00 von 5 Sterne | 47 Bewertungen auf ProvenExpert.com